20
19
47525
  • männlich
  • seit dem 1. April 2014 dabei
  • ist 82 Jahre alt
  • kommt aus Das kollektive Kontinuum (Shantropia)

Sprüche von

Shantro

Poesie
0

Observanten des obsoleten …

O Observanten des obsoleten Odiums, so lauschet mit euren Löffeln der leutseligsten aller Lehren, denn mein limbischer Leckerbissen des Lustspiels wird lakonischen Lakaien des Leerlaufs …

am 14. Februar 2020 veröffentlicht
Poesie
0

Es sind die …

Meine Kinder, es sind die Paradigmen, die eure Reden rezitieren. Es sind die Paradigmen, die eure Flausen formatieren und es sind die Paradigmen, die eure …

am 26. Januar 2020 veröffentlicht
Poesie
0

Katharina die Große

Mein alter Freund und Kupferstecher, sein Name Albrecht Dürer, er war ein frommer Kneipenzecher und sah im Suff den Führer. So bemalte er die Feigenblätter …

am 24. Januar 2020 veröffentlicht
Poesie
0

Der Wirt von …

Ich war einst Wirt in Nouakchott und füllte meinen Henkelpott. Randvoll mit lecker Eiskonfekt und ein paar Tröpfchen Erdbeersekt. Wie immer war's furztrocken in meiner …

am 24. Januar 2020 veröffentlicht
Poesie
0

Ich schocke die …

Ich schocke die Worte wie Tussi aus Torte und schreibe durch Winde aus hinterster Rinde. Dann dank ich mit Liebe, besonders für Hiebe, und flanke …

am 17. Juni 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Handstreckende Hakennasen

Handstreckende Hakennasen mit hartnäckigen Hämorrhoiden, habituierend in hasserfüllten Häusern, hämmern noch in hundert Jahren ihre Handzettel der Häresie, hämisch und häppchenweise, in haarlose Häupter von …

am 17. Juni 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Wilhelm im Busch

Ich flog mit meiner Bongo vom Schwarzwald zum Kongo, suchte Wilhelm im Busch und bewarf ihn mit Fango.

am 17. Juni 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Daten aus Fernsehapparaten

Wisset, dass das Warten auf Daten aus Fernsehapparaten, das Wissen um Geschehnissen auf Sofakissen, nur Paukern und Petzern vorbehalten ist!

am 8. Mai 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Nicht nur Askese

Nicht nur Askese, sondern auch der Libanese ist uns gegeben. Nicht nur Predigten von Paps, sondern auch der Schnaps kann mitunter beleben.

am 25. April 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Wer nicht schlürft …

Wer nicht schlürft und wer nicht schmaucht, dem kaum Leben eingehaucht

am 24. April 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Meine schreibenden Söhne …

So meistert eure Sätze und pauket euch zur Petze, so grüßet die Gesetze und achtet auf Absätze. Denn das Tippen auf der Taste, das Rühren …

am 24. April 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Gründonnerstag!

Es sprach der Hippie zur Milchtüte: Nun sieh in meine Herzensgüte! Ich rauche dich Gründonnerstag mit meinem gelben Zahnbelag und puste dich als Wind hinaus in diesem großen …

am 17. April 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Am Morgen die …

Am Morgen die Latte und abends der Ständer. Ich baue mein Dach aus und schraub am Geländer.

am 15. April 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Wer den Sinn …

Wer den Sinn verkennt und den Baum des Tages fällt, hat die Hosen voll, wenn es an der Türe schellt.

am 14. April 2014 veröffentlicht
Poesie
4

Der luschige Lupfer

Der luschige Lupfer des Leichtsinns hält in seiner Lässigkeit das Leben leichtfertig am Laufen, und man weiß nie, welch wohldurchdachte Wendung er für waghalsige Wirrköpfe …

am 10. April 2014 veröffentlicht
Poesie
4

Den Sinn muss …

Den Rausch, den kann man suchen - in Bierwurst und Haschkuchen. Doch den Sinn, den muss man finden - bei Sehern und bei Blinden.

am 10. April 2014 veröffentlicht
Spruch
0

Der Trinker

Der Trinker war ein armer Tropf, hatte er statt Hirn nur Schnaps im Kopf. Etwas Gutfried vom Wurstschmied und die Taschen voll Schwarzbier, einen Kurzen …

am 10. April 2014 veröffentlicht
Poesie
1

Russischer Rummel

Ich rauschte mit meinem Rührei auf russischem Rummel und schmauchte anstatt Salbei den schwarz-grünen Stummel.

am 10. April 2014 veröffentlicht
Poesie
0

Geschüttelt und nicht …

Geschüttelt und nicht gerührt. Mein Darm, er dampfte wie ein Ross, von Nürnberg bis nach Fürth.

am 3. April 2014 veröffentlicht
Poesie
1

Die Leiden ab …

Es beginnt mit dem Bierbauch, aus der Nase sprießt Knoblauch. Der Schuh riecht nach Käse, im Sack Mayonnaise.

am 1. April 2014 veröffentlicht

Aktivität von

Shantro

 DatumAktivität
17. Juni 2014
um 08:42 Uhr.
Hat den Beitrag Mit dem Sex ist es wie mit allen Fremdworten kommentiert.
26. April 2014
um 09:30 Uhr.
Hat den Beitrag Mit dem Sex ist es wie mit allen Fremdworten favorisiert.
25. April 2014
um 20:02 Uhr.
Hat den Beitrag Am Morgen die Latte favorisiert.
20. April 2014
um 16:34 Uhr.
Hat den Beitrag Der luschige Lupfer favorisiert.
20. April 2014
um 16:17 Uhr.
Hat den Beitrag Den Sinn muss man finden favorisiert.
20. April 2014
um 16:03 Uhr.
Hat den Beitrag Russischer Rummel favorisiert.
9. April 2014
um 10:15 Uhr.
Hat den Beitrag Nachteil beim Faulenzen favorisiert.